Das Thema der virtuellen Währungen wurde in den letzten zwei Jahren vor allem durch die Marke Bitcoin bestimmt. Während sich der erste Hype rund um die Möglichkeiten gelegt hat, hat sich die Währung besonders in digitalen und technischen Kreisen zu einer beliebten Alternative zur klassischen Überweisung oder dem Bargeld entwickelt. Im Bereich Webhosting lässt sich heute zum Beispiel ein Server mieten und mit den Bitcoins bezahlen – wo liegen die Vorteile dieser Bezahlung?

Einfache und schnelle Bezahlung

Einer der größten Vorteile der virtuellen Währungen liegt natürlich in der Anonymität. Es ist nicht mehr nötig, seine eigenen Kontodaten breit im Netz zu verteilen oder an jeder Stelle anzugeben. Stattdessen wird das zentrale Bitcoin-Konto als Referenz für die möglichen Zahlungen genutzt und die Bezahlung selbst wird einfach über das Internet abgewickelt. Dabei ist es natürlich vor allem wichtig, wie der derzeitige Kurs für die virtuelle Währung steht. Sie verändert sich täglich und unterliegt mitunter starken Schwankungen. Das ist aber kein Problem, wenn man einen Server mieten möchte. Bei der Bitcoin-Bezahlung wird immer der aktuellste Kurs genommen. Der Kunde verbindet sich zu diesem Zweck mit einem der verschiedenen Gateways, die die eigenen Coins in eine entsprechende Summe umwandeln und dann die Bezahlung direkt im Internet vornehmen können. Die Rechnung wird ganz automatisch beglichen und es ist für keine der beiden Seiten Papierkram angefallen.

Den richtigen Anbieter für die Zahlung finden

Bisher sind die Bitcoin-Bezahlungen auch im digitalen Umfeld noch eine Seltenheit, was vor allem an den Schwankungen der letzten Monate gelegen hat. Immer mehr Hoster erkennen aber die Vorteile, die sowohl für die Kunden als auch für sie selbst geboten werden, wenn auf diese Art der Bezahlung zurückgegriffen wird. Wer per Bitcoin-Wallet bezahlen möchte, sollte einmal einen Vergleich der entsprechenden Hoster vornehmen und sich entscheiden, mit welchem Angebot Sie sich am ehesten gut beraten fühlen. Sie finden die entsprechenden Schnittstellen auf der Seite des Hosters und können dann ganz einfach Ihr Wallet per API an den Hoster anschließen. Direkt danach wäre es möglich, alle Zahlungen direkt mit den Bitcoins vorzunehmen. Durch den aktuellen Kurs des Tages, zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung, wird nie zu viel bezahlt und der Käufer kann zudem im gesamten Verlauf der Zahlung weitestgehend anonym werden. In Zeiten, in denen die Sicherheit im Internet eine immer wichtigere Rolle spielt, ist das Bezahlen per virtueller Währung längst zu einer guten Alternative geworden.